HERR OBER / 2-Disc MediaBook Edition mit Blu-ray und DVD – Limitiert auf 500 Stück

18,90

  • Darsteller: Gerhard PoltChristiane HörbigerUlrike KrienerRobert MeyerNatalia Lapina
  • Regisseur(e): Fred Unger
  • Künstler: An Dorthe Braker, Hans Weth, Wolfgang Treu, Ingrid Broszat, Heidi Lüdi
  • Format: Full-HD, 1080p, Dolby, HiFi-Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: ca. August 2020
  • Produktionsjahr: 1991
  • Spieldauer: 99 Minuten

Lieferbar ab: ca. August 2020

Lieferzeit: 3-5 Tage

Kategorie:

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Der untreue Ex-Kellner und Hobbydichter Ernst Held pflegt ein Verhältnis mit der Masseuse seiner Hoteliergattin. Als seine Frau ihm auf die Schliche kommt, setzt sie ihn kurzerhand vor die Tür und entzieht ihm Geld und Autoschlüssel. Auch die Geliebte will nicht länger den Versen des nunmehr Mittellosen lauschen. In München jobbt er wieder als Kellner und schreibt nebenbei Gedichte. Bald entdeckt das Fernsehen den “Poeten”. Held wird berühmt. Seine Gattin wittert wieder Neubeginn. Doch als auch seine Chefin, die Wirtin Agnes, ihren Gasthof in eine Schicki-Absteige verwandelt, ist Held es leid. Er sagt all denen, die ihn vereinnahmt haben, Lebewohl und macht sich fort.

VideoMarkt

Ex-Kellner Held fühlt sich berufen, schmiedet Verse und die schlecht. Überdies pflegt er ein Verhältnis mit der Masseuse seiner Hoteliersgattin. Das stößt Madame natürlich sauer auf. Sie weist ihm die Tür, entzieht ihm Barschaft und den Autoschlüsel. Auch die Geliebte will nicht länger den Knittelversen des nunmehr Mittellosen lauschen. Held geht auf Jobsuche nach München. Die “Löffelwirtin” Agnes braucht noch einen Ober. Held fängt sich wieder, bildet sich in Kursen fort und nutzt sogar im Fernsehen eine Chance. Held wird berühmt. Sogar die Gattin wittert wieder Neubeginn. Doch als auch Agnes ihren Gasthof in eine Schicki-Absteige verwandelt ist Held es leid. Er sagt all denen, die ihn vereinnahmt haben, Lebewohl und macht sich fort.

Video.de & Blickpunkt: Film

Der Weg zum Ruhm als Sackgasse: Bayerns Gerhard Polt, ein Kabarettist von Rang und mit seinen Filmen “Kehraus” und “Man spricht deutsh” erfolgreich, liefert diesmal zur Hauptrolle gleich sein Regiedebüt. Die hintersinnig bissige Komödie vom gebeutelten Reimeschmied, der seinen aufrechten Gang behält, kann neben Polt eine ihm ebenbürtig aufspielende Christiane Hörbiger (“Schtonk”) vorweisen.